Vorstellung: Die MHP Münchner Hämatologiepraxis

Beitragsbewertung
Beitrag bewerten

Mit dem MLL Münchner Leukämielabor wird im Allgemeinen die hämatologische Spezial-Diagnostik und Innovationsfreudigkeit in Verbindung gebracht. Daneben gibt es die MHP Münchner Hämatologiepraxis, welche an der kassen- und privatärztlichen Versorgung der Patienten in der Metropolregion München beteiligt ist.

Die Münchner Hämatologiepraxis wurde 2005 als Praxisgemeinschaft mit zwei Kassenarztsitzen gegründet. Die Praxis verfügt aktuell über vier Kassenarztsitze Innere Medizin. Sechs Ärzte sowie acht medizinische Fachangestellte sind in Voll- oder Teilzeit beschäftigt. Eine Modernisierung und Umgestaltung der Praxis wurde im Jahr 2019 durchgeführt.

Die MHP Münchner Hämatologiepraxis ist dabei an das MLL Münchner Leukämielabor angegliedert und versorgt überwiegend Patienten aus dem Stadtgebiet München sowie dem Münchner Umland, aber auch Patienten aus dem südlichen Bayern.

Der Praxisschwerpunkt liegt auf der Diagnostik und Behandlung von hämatologischen Erkrankungen. In der Praxis werden sämtliche ambulant durchzuführenden Diagnostikmaßnahmen und Therapien angeboten. Neben der Knochenmarkpunktion werden auch Liquor-, Aszites- und Pleurapunktionen durchgeführt.

Die Münchner Hämatologiepraxis dient für die dort tätigen Ärztinnen und Ärzte als Schnittstelle zwischen praktischer und diagnostischer Hämatologie. Klinische Erfahrungen und therapeutische Neuerungen können in das Münchner Leukämielabor für neue notwendige Analysen speziell auch von gezielten Therapien übernommen werden. Im Umkehrschluss können die dort praktisch tätigen Ärzte auf das Gesamtportfolio sowie die neuesten diagnostischen Methoden schnell zugreifen, so dass für die Patienten die bestmögliche Diagnostik und damit auch eine möglichst spezifische Therapie zur Verfügung stehen.

Hier finden Sie alle Informationen zu den Leistungen und dem Team der MHP Münchner Hämatologiepraxis.