Weiterhin finden internationale Forschungskooperationen oft direkt im MLL statt: durch den Austausch von Mitarbeitern oder durch unsere Testverfahren und Datensammlungen, aber auch durch hospitierende Gastwissenschaftler aus aller Welt und durch Sitzungen nationaler und internationaler Arbeitsgruppen.
Wir unterstützen außerdem Forschungsinstitutionen weltweit, um neue Erkenntnisse aus dem Bereich der Leukämiediagnostik oder Leukämieentstehung zu erarbeiten, oder auch neue Diagnostikverfahren und Anwendungsmöglichkeiten in die Routinediagnostik vor Ort einzuführen.

Publikationen.

Unsere Forschungsergebnisse erscheinen in internationalen Publikationen in Peer-Reviewed Journals, außerdem in Kongressbeiträgen, Vorträgen und Postern und wissenschaftlichen Fachveranstaltungen.

Bacher U, Haferlach C, Kern W, Haferlach T, Schnittger S. Prognostic relevance of FLT3-TKD mutations in AML: the combination matters - an analysis of 3082 patients. Blood 2008;111(5):2527-2537.

Bacher U, Haferlach C. FISH in der Diagnostik hämatologischer Neoplasien. Medizinische Genetik 2008.

Bacher U, Zander AR, Haferlach T, Schnittger S, Fehse B, Kröger N. Minimal residual disease diagnostics in myeloid malignancies in the post transplant period. Bone Marrow Transplant 2008;42(3):145-157.

Berg T, Fliegauf M, Burger J, Staege MS, Liu S, Martinez N, Heidenreich O, Burdach S, Haferlach T, Werner MH, Lübbert M. Transcriptional upregulation of p21/WAF/Cip1 in myeloid leukemic blasts expressing AML1-ETO. Haematologica 2008:93(11):1728-1733.

Falini B, Martelli MP, Mecucci C, Liso A, Bolli N, Bigerna B, Pucciarini A, Pileri S, Meloni G, Martelli MF, Haferlach T, Schnittger S. Cytoplasmic mutated nucleophosmin is stable in primary leukemic cells and in a xenotransplant model of NPMc+ acute myeloid leukemia in SCID mice. Haematologica 2008;93(5):775-779.

1 / 4