Screening auf Sézary-Syndrom bei gesicherter Mycosis fungoides

Ab sofort erweitern wir unser diagnostisches Angebot und bieten bei gesicherter Mycosis fungoides die Untersuchung auf Sézary-Syndrom in der Routine an.

Bei Mucosis fungoides und dem Sézary-Syndrom handelt es sich um die häufigsten Typen von fortgeschrittenen kutanen T-Zell-Lymphomen (CTCL). Die PatientInnen haben eine ungünstige Prognose und leiden unter einer starken Symptombelastung. Charakteristisch für CTCL ist das Vorhandensein von klonalen T-Zellen in der Haut und/oder dem Blut, Lymphknoten oder viszeralen Organen.

Für Progression und Überleben der Patienten ist das klinische Stadium der jeweiligen Erkrankung von großer Bedeutung. Experten auf dem Gebiet des primären kutanen Lymphoms, einschließlich der „International Society for Cutaneous Lymphomas (ISCL)“, des „United States Cutaneous Lymphoma Consortium (USCLC)“ und der „European Organisation for the Research and Treatment of Cancer (EORTC)“, empfehlen die Anwendung aktualisierter Leitlinien. Das Staging im Blut mittels Immunphänotypisierung resultiert in folgenden Parametern (Olsen et al. 2022):

  • B0: Die absoluten Werte von CD4+CD7- oder CD4+CD26- liegen bei <250/µL* Zellen
  • B1: Die Werte für CD4+CD7- oder CD4+CD26- liegen zwischen 250/µL und 1000/µL Zellen
  • B2: Die Werte für CD4+CD7- oder CD4+CD26- liegen bei >1000/µL Zellen
* Basierend auf einem absoluten Normalwert von 1.600/µL für CD4-Zellen

Die Erweiterung unseres diagnostischen Angebots entspricht diesen neuen Empfehlungen und bietet PatientInnen die Grundlage für eine bestmögliche Versorgung.

Referenzen

Olsen EA et al. Primary cutaneous lymphoma: recommendations for clinical trial design and staging update from the ISCL, USCLC, and EORTC. Blood 2022;140(5):419-437.

 

»Sie haben Fragen zum Artikel oder wünschen weitere Informationen zu unserem diagnostischen Angebot? Schreiben Sie mir gerne eine E-Mail.«

Prof. Dr. med. Wolfgang Kern

Geschäftsführung
Internist, Hämatologe und Onkologe
Leitung des Bereichs Immunphänotypisierung

T: +49 89 99017-200