07.11.2019 - 08.11.2019
Ort
MLL Münchner Leukämielabor GmbH
Max-Lebsche-Platz 31
81377 München

Maximale Teilnehmerzahl: 20

Anmeldeschluss: 31.07.2019

Die Hochdurchsatzsequenzierung hat sich binnen weniger Jahre zur unentbehrlichen Methode der Molekulardiagnostik entwickelt und ist heute ein integraler Bestandteil eines state-of-the-art Methoden-Portfolios. Der Leitsatz „state of the art diagnostics in hematological malignancies” gilt für das MLL Münchner Leukämielabor ebenso wie für die 2018 gegründete MLL Academy. Am MLL wurde NGS bereits 2010 als Methode in der Routine-Diagnostik etabliert, daher können Kurs-Teilnehmer von der jahrelangen Erfahrung der NGS- und Bioinformatik-Experten am MLL profitieren.


Während NGS ein beeindruckendes diagnostisches Potential besitzt, ist die Etablierung und Optimierung des NGS-Protokolls sowie auch die Interpretation der erhaltenen Daten komplex. Mit dem Workshop zum Next-Generation Sequencing möchte das MLL seine Expertise und sein Wissen zu dieser Methode teilen, unter Berücksichtigung aller Schritte des NGS-Protokolls - von der Vorbereitung der Libraries bis hin zur Analyse der NGS-Daten. Abgerundet wird das Programm durch Einblicke in die Rolle der Methode in Routine und Forschung sowie einem Ausblick auf zukünftige Entwicklungen.  


Typisch für die MLL Academy ist dabei der Mix aus Vorträgen, praktischen Übungen und Demonstrationen sowie Diskussionsrunden. Teilnehmer sollten für den Kurs ein solides Vorwissen der Molekulargenetik mitbringen, erste Erfahrungen mit NGS sind von Vorteil, aber keine Notwendigkeit.


Weitere detaillierte Informationen zu Ablauf und Inhalt finden Sie in dem Workshop-Programm. Bei Interesse freut sich das MLL Münchner Leukämielabor über Rückfragen und Anmeldungen. Kontaktieren Sie hierzu gerne .